Musées et monuments

Die Grosse Saline

Mehr als 1200 Jahre konnte die Stadt Salins-les-Bains eine unterirdische Ressource nutzen: Salz! Die Ausbeutung dieses „weißen Goldes“ machte die Stadt im Laufe der Jahrhunderte zu einer der mächtigsten Städte im Jura.

 

Erste Spuren der Salzindustrie finden sich bereits im 8. Jahrhundert. Ursprünglich kamen die Salzwasserquellen natürlicherweise im Untergrund vor und traten von selbst zutage. Diese Quellaustritte waren die Hinterlassenschaft eines prähistorischen Meeres, das die Gegend bedeckte und, nachdem es verdunstet war, Salzschichten hinterließ, die allmählich mit unterschiedlichen Sedimenten bedeckt wurden. Die Salzschicht wurde vom Regenwasser infiltriert und weggespült und bildete eine Art unterirdisches Salzmeer, das für die Einwohner von Salins zu einem wahren weißen Goldschatz wurde.

 

Die Umwandlung von Sole zu Salz, aber vor allem der Handel mit diesem Salz, sorgte in Salins-les-Bains für Ruhm und Reichtum. In ihrer Blütezeit im 17. Jahrhundert war Salins-les-Bains die zweitgrößte Stadt der Franche-Comté und erwirtschaftet die Hälfte der Gesamteinnahmen der Region.

 

Im 18. Jahrhundert wurde die Anlage in Salins-les-Bains zu klein und der Mangel an Holz, das als Brennstoff diente, machte sich bemerkbar. So entstand 1775 die berühmte Saline in Arc-et-Senans, die von Claude-Nicolas Ledoux am Waldrand von Chaux errichtet wurde. Da die Solequelle nicht bewegt werden konnte, wurde das Salzwasser mithilfe eines 21 Kilometer langen Leitungssystems von Salins nach Arc-et-Senans transportiert! Trotz all dieser Bemühungen musste die „kleine Schwester“ der Grande Saline 1895 schließen.

 

1962 ereilte der Großen Saline schließlich das gleiche Schicksal. Sie fiel der technischen Entwicklung, mangelnder Modernisierung der Techniken und der Einführung moderner Kühlsysteme zum Opfer.

 

1966 kaufte die Stadt Salins-les-Bains die Grande Saline zurück, um sie zu einer der ersten Sehenswürdigkeiten der Industriekultur zu machen. 1971 wurden die unterirdischen Galerien unter Denkmalschutz gestellt. Im Jahr 2009 entschied die UNESCO schließlich, die Grande Saline in die Liste des Weltkulturerbes der Menschheit aufzunehmen.

  • Salins-les-Bains - © Maxime Coquard & Elisa Detrez@Bestjobers-CRT-Franche-Comté

Klicken Sie auf die Bilder zu um die Grosse Saline alles wissen :

ZU SEHEN IN DER NÄHE :